Was ist mineralischer Mulch? Alle mineralischen Mulchmaterialien im Überblick

Du fragst dich, was mineralische Mulchmaterialien sind und wo diese Anwendung überall finden?

Neben diesen Fragen erfährst du hier, welche mineralischen Materialien es zum Mulchen gibt und was die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Mulchmaterialien sind.

Nachdem du diesen Artikel gelesen hast solltest du also das für deine Zwecke geeignete, mineralischen Mulchmaterial gefunden haben.

Mineralischer Mulch

Mineralischer Mulch besteht aus anorganischen, also nicht lebenden, kristallinen Bestandteilen. Aufgrund dieser Eigenschaften können mineralische Mulchmaterialien nicht brennen oder zersetzt werden. Im Gegenteil, mineralischer Mulch, wie es zum Beispiel verschiedene Gesteinsarten in Form von Kies, Splitt oder auch Lava ist, ist sehr strapazierfähig und verwittert nur langsam durch Erosion.

Inhalt

Was sind mineralische Mulchmaterialien

Mineralische Mulchmaterialien sind, im Gegensatz zu organischen Mulchmaterialien, nicht brennbar und bestehen aus anorganischen, nichtmetallischen aber kristallinen Bestandteilen. Alle Gesteinsarten, wie zum Beispiel Schiefer oder Quarz, zählen somit zu mineralischen Mulchmaterialien.

Aufgrund dieser Bestandteile zersetzen sich mineralische Mulchmaterialien fast nicht, bzw. wenn dann sehr langsam über Erosion. Dadurch benötigen mineralischen Mulchmaterialien sehr wenig Pflege.

Je nachdem welches Material zum Mulchen verwendet wird, werden Nährstoffe bzw. bestimme Mineralstoffe, die in den Gesteinsarten enthalten sind, an den Boden abgegeben.

Mineralische Mulchmaterialien
Alle Arten von Kies
Splitt
Lava
Muscheln
Schieferbruch
Travertin
Diabas

Insgesamt werden mineralische Mulchmaterialien eher zur optischen Verschönerung des Gartens verwendet, um ein gleichmäßiges, gepflegtes Erscheinungsbild zu erzeugen.

Mineralische Materialien werden vor allem zum Mulchen von Steingärten, Stauden- oder teilweise Kräuterbeeten verwendet.

Je nach Gesteinsart oder Material und Größe der Fläche die gemulcht werden soll, können mineralische Mulchmaterialien allerdings schnell teurer werden.

Willst du genauer wissen, was der Unterschied von mineralischen zu organischen Mulchmaterialien ist, dann schau dir nachher gleich den Artikel an, den ich hier rechts verlinkt habe.

Welche mineralischen Materialien zum Mulchen gibt es

Kies zum Mulchen

Kies zum Mulchen

Von Quarzkies bis Zierkies gibt es ihn in unterschiedlichen Varianten und Farben. Kies ist im Gegensatz zu Splitt immer rund geschliffen.

Vor allem für Wege ist Kies als Mulchmaterial geeignet. Dafür sollte eine Schicht von 5-10 cm ausgebracht werden.

Die meisten Kiessorten sind hell und heizen sich daher in der Sonne nicht auf. Das kann von Vorteil sein wenn man gerne Barfuß im Garten läuft.

Bei Quarzkies ist allerdings zu beachten, dass dieser sehr schwer ist und deshalb nicht auf dichten Lehm- oder Tonböden ausgebracht werden sollte. Ansonsten würden sich diese aufgrund des Gewichts des Kies noch weiter verdichten.

Splitt zum Mulchen

Splitt zum Mulchen

Splitt (wie dieser hier*) hat im Gegensatz zum Kies grobe, scharfe Kanten und hat genauso wie Kies einen Durchmesser von 2 bis 63 mm.

Splitt eignet sich sehr gut zum Mulchen von Wegen, da sich die scharfen Bruchsteine ineinander verkanten und somit eine stabile und flache Oberfläche bilden.

Im Speziellen, eignet sich auch Ziegelsplitt zum Mulchen im Garten. Ziegelsplitt ist sehr günstig, und offenporig, weshalb er Wasser und Wärme sehr gut speichert.

Mulcht man den Garten oder einige Wege mit Ziegelsplitt muss man sich bewusst sein, dass die helle Ziegelfarbe sehr kontrastreich wirkt, was nicht dem Geschmack von jedermann entspricht.

Lavamulch

Lavamulch für den Garten

Lava (wie dieser Lavamulch*) ist ein braunes bis rötliches Gestein das meist zum Mulchen von Steingärten oder auch kleineren Flächen im Garten verwendet wird.

Aufgrund der porösen Struktur hat Lava eine hervorragende Wasseraufnahmefähigkeit und gibt dieses dann langsam an den Boden ab.

Außerdem enthält Lava viele Nährstoffe und Mineralien wie Magnesium, Bor oder Eisen, die im Laufe der Zeit durch Verwitterung langsam aber stetig in den Boden abgegeben werden und diesen dadurch düngen.

Muscheln als Mulchmaterial

Muscheln als Mulchmaterial

Auch Muscheln können zum Mulchen im Garten verwendet werden. Da die Schale hauptsächlich aus Kalk besteht, wird dieser langsam ausgewaschen und in den Boden abgegeben.

Wenn der Garten mit Muscheln gemulcht wird, kann also im Laufe der Zeit langsam der pH-Wert ansteigen da das enthalten Kalk basisch wirkt.

Der Vorteil von Muscheln als Mulchmaterial ist, dass sie in kleinen Mengen zumindest selbst am Strand gesammelt werden können und außerdem eine Hürde für Schnecken darstellen.

Schieferbruch zum Mulchen

Im Gegenteil zum Kies ist Schiefer ein dunkles Gestein, das vor allem als Bruch zum Mulchen geeignet ist.

Aufgrund der dunklen Farbe heizt es sich im Sommer sehr schnell auf, was in zweierlei Hinsicht zu Nachteilen führen kann:

  • Pflanzen die ihre Blätter bis zum Boden haben, wie zum Beispiel Lavendel, können sich an den stark erhitzen Schieferplatten verbrennen
  • Das kann auch dir passieren, wenn du Schiefer auf Wegen zum Mulchen verwendet hast und gerne barfuß durch gen Garten läufst.

Daher sollte Schieferbruch zum Mulchen am besten im Schatten oder Halbschatten verwendet werden.

Hier kannst du Schieferbruch bestellen*

Travertin zum Mulchen

Travertin ist ein poröser Kalkstein der meistens hell bzw. gelblich oder ockerfarben ist und sich sehr gut zum Mulchen im Garten eignet.

Travertin hat den Vorteil, dass er durch seine poröse Struktur leichter ist als anderes Gestein und somit auch sehr gut auf schweren Böden als Mulchmaterial ausgebracht werden kann.

Außerdem speichert der Stein aufgrund der größeren Oberfläche durch die Poren Wasser bzw. Feuchtigkeit und kann dieses im Laufe der Zeit an den Boden abgeben.

Da es sich allerdings um Kalkgestein handelt, solltest du beachten dass Travertin den Boden-pH-Wert leicht heben kann.

Diabas zum Mulchen

Diabas ist ein fein- bis grobkörniger Stein der verschiedene Farben, von schwarzgrün bis gräulich-grün, haben kann. Daher ist er in Deutsch auch oftmals unter dem Namen Grünstein bekannt.

Auch Diabas, oder Grünstein, eignet sich sehr gut zum Mulchen im Garten, vor allem aufgrund von zwei maßgeblichen Vorteilen.

Einerseits ist Grünstein im Vergleich zu anderen Gesteinsarten recht günstig. Somit können auch größere Flächen oder Teile von Steingärten damit preiswert gestaltet werden

Außerdem hat Grünstein in seinen unterschiedlichen Farben und Grautönen ein sehr schönes Farbspektrum, das sich gut zum Mulchen eignet. Diabas ist nicht ganz so dunkel, wie z.B. Schiefer, und hitzt sich daher nicht so stark auf. Ganz so wie Quarz- oder normaler Kies ist Grünstein allerdings auch nicht und bildet so einen tollen Kontrast im Garten.

Wenn du mit Diabas mulchst solltest du allerdings wissen, dass dieser Stein leicht alkalisch wirkt. Das heißt, er kann den Boden-pH-Wert mit der Zeit leicht ansteigen lassen.

Das ist aber im Allgemeinen kein Problem, da die Böden hier bei uns in Mitteleuropa sowieso mit der Zeit, durch Auswaschung, langsam versauern.

Vor- und Nachteile von mineralischen Mulchmaterialien

In der unten stehenden Tabelle habe ich für alle mineralischen Mulchmaterialien die Vor- und Nachteile und die Preise pro Kilogramm auf einem Blick zusammengefasst:

Mineralische MulchmaterialienVorteileNachteilePreis pro kg
Alle Arten von Kies • Heizt sich nicht so stark auf
• Keine scharfen Kanten
• Gut um Wege zu mulchen
• Vergleichsweise günstig
Quarzkies sollte nicht auf schweren Böden ausgebracht werden0,29 Cent für Quarzkies 16-25 mm bei Obi
Splitt• Gut um Wege zu mulchen
• Ziegelsplitt speichert das Wasser und Wärme sehr gut
• Vergleichsweise günstig
Hat scharfe Kanten0,37 Cent für Basalt-Splitt 8-12mm bei Obi
Lava• Gut für Steingärten
• Gute Wasseraufnahmefähigkeit
• Enthält viele Nährstoffe
• Vergleichsweise günstig
Kann teurer als andere Gesteinsarten sein0,34 Cent für Lavamulch 8-25mm bei Obi
Muscheln• Können kostenlos am Meer gesammelt werden
• Enthalten Kalk
• Halten Schnecken fern
Schwer in großen Mengen zu besorgen0,58 Cent für bunte Muschelschalen 8-16mm bei Obi
Schieferbruch• Gut für (Halb-)Schatten geeignet Heizt sich im Sommer schnell auf0,71 Cent für Schiefersplitt 60-125 mm bei Amazon
Travertin• Gut für schwere Böden
• Gute Wasseraufnahmefähigkeit
•Gleicht die Bodentemperatur aus
• Enthält Kalk
Kann teilweise doppelt so teuer als andere Gesteinsarten 0,86 Cent für Travertinkiesel 15-25 mm bei Obi
Diabas• Vergleichsweise günstig
• Heizt sich nicht schnell auf
• Enthält Kalk
-0,36 Cent für Gabiona Diabas 45-125 mm bei Obi

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Bei Links mit einem Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Das heißt, dass wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen verdienen. Genauer gesagt bedeutet dies, dass wir bei einem Kauf auf der verlinkten Website eine Provision erhalten. Dies hat allerdings absolut keinen Einfluss auf unsere Empfehlung oder den Preis es Produkts. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selbst nutzen, ausprobiert haben oder dir als Beispiel und Anregung zeigen wollen. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Dafür hilfst du aber diesem Projekt – Danke! 

Schreibe einen Kommentar

Sichere dir jetzt deinen Aussaatkalender für das ganze Jahr! 

 

Erhalte einen kostenlosen Aussaat-,
Pflanz- & Erntekalender mit 120 Sorten indem du meinen Newsletter abonnierst!

100% kostenlos – Du kannst ein 10-seitiges PDF sofort herunterladen